Ladungsdiebstahl nimmt zu

Im laufenden Jahr haben hat der Ladungsdiebstahl merklich zugenommen. Vorallem Lieferungen, welche über elektronische Frachtenbörsen vermittelt wurden, sind davon betroffen.

Die Täter bewerben sich auf diesen Börsen um Transportaufträge. Dabei legen sie gefälschte Konzessionen, Firmenbuchauszüge oder Versicherungspolicen vor.

Die Ware wird dann vereinbarungsgemäß übernommen aber nicht wie vereinbart zugestellt sondern ins Ausland verkauft.

Für Deutschland und Österreich geht man davon aus, dass die Fälle im mittleren zweistelligen Bereich liegen.

Ist nur eine Telefon-oder Handynummer bekannt, so sollte generell kein Aufrag vergeben werden.

Quellen: Log.Letter & www.schunck.de

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen